Travel

Fuerteventura 2016 – Part I

Fuerteventura 2016

Vor kurzem sollte dies nur ein Fuerteventura 2016 Post werden. Der Text war schnell geschrieben, aber die Schar von Bildern war kaum zu bewältigen. Meine Kamera war direkt zu Beginn der Urlaubs kaputt gegangen – das Display zeigte nichts mehr an. Und so kam es dazu, dass ich jedes Motiv lieber 300 mal fotografiert habe. Ich konnte schließlich nicht sehen, ob die Aufnahme etwas geworden ist. Nun waren aber ziemlich viele dabei, die ich euch zeigen möchte und darum wird dieser Post hier jetzt ein Mehrteiler.

 

Fangen wir an mit dem was ich eigentlich sagen wollte. Im Oktober schrieb ich das:

Vor kurzem war ich noch auf Fuerteventura und habe mir die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und nun bin ich seit zwei Wochen wieder im tristen, herbstlichen Deutschland. So richtig konnte ich das bislang nicht akzeptiere. Einziger Trost: Super schöne, flauschige Kuschelpullis und tolle herbstliche Boots, in denen man wunderbar Füße verstecken kann!

Dies ist aber (leider – der ein oder andere mag traurig sein) kein ausführlicher Travelguide mit den Geheimtipps Fuerteventura‘s schlechthin, denn in Wahrheit haben wir eigentlich nicht wirklich etwas unternommen, sondern einfach mal die Seele baumeln lassen. Aber doch, einen grandiosen Tipp habe ich, wenn ihr mal auf Fuerteventura seid: Legt die Beine hoch und genießt es!

Das herrliche Nichtstun habe ich so dringend gebraucht, dass ich ein paar Wochen vor dem Urlaub kaum noch geradeausgucken konnte. Also haben wir die Tage im Urlaub wie folgt verbracht: Aufstehen – ausgiebiges Frühstück – Meer, Musik, ein gutes Buch – Lunch – Pool – ausgiebiges Abendessen – Karten spielen, Cocktails, lachen, nächtliche Strandspaziergänge – schlafen – und wieder von vorne.

Meines Erachtens ein super entspannungsprogramm für den Urlaub. Probiert es selbst!

Ich persönlich mixe meine „Urlaubstypen“ nicht gerne. Wanderurlaube, mit wunderbarer Natur, gefallen mir. Ich liebe Wellnesswochenenden. Ebenso mag ich Städtetrips, auf denen man nur auf Achse ist und ich mag eben Entspannungsurlaube. Der Fuerteventura-Urlaub war Letzteres und auch nur das. Vielleicht noch ein bisschen Fototour.

i32a7431b

Leider hat die nette Flugbegleitung auf dem Hinweg meine Kamera leicht zerstört, sodass ich kein funktionstüchtiges Display mehr hatte und alle Fotos erst zuhause sichten konnte, aber wir waren trotzdem guter Hoffnung und haben einfach mal auf gut Glück ein bisschen was fotografiert und so gibt es am Ende dieses Post, sogar noch was zu sehen. Ich hoffe das Problem lässt sich jetzt zügig beheben, damit ich die oben angesprochenen Kuschelpullis und sonstigen herbstlichen Stücke schnell für euch ablichten kann.

 

So und jetzt kommt der heiß ersehnte Tipp:

Wir haben unsere erholsamen Tage in dem kleinen Örtchen Esquinzo verbracht, was südlich der Costa Calma, vor Jandia liegt. Beides sind relativ dicht bebaute Touristenviertel. Esquinzo hingegen hat nur weniger Hotels und auch sonst kein Touristenleben, keine tollen Shops und kein Nachtleben, dafür aber einen traumhaften Strand und viel Ruhe. Für mehr Action gibt es allerdings auch einen Bus, der einen Innerhalb weniger Minuten in die nächsten größeren Orte bringt.

Gewohnt haben wir im Fuerteventura Princess, einem 4 Sterne Hotel bzw. einer Hotelanlage mit süßen Bungalows, mehreren Pools, Bars, süßen Katzen, tollen Blumen und Palmen.

Neben der ganzen Entspannung musste Marlon sich allerdings auch wieder an der Kamera beweisen und so gibt es hier noch schöne Strandaufnahmen und tolle Umgebungsfotos. Lasst mir gerne einen Kommentar hier.

i32a7192b i32a6911 i32a6890b i32a7385b i32a6900b i32a6875b i32a7340b i32a7231b i32a6867b i32a7506b i32a7971b i32a7967b i32a7556b i32a6879b i32a6920b i32a7104b i32a6992b