Sports

Runter vom Sofa!

 
Die Saison hat begonnen! – Es ist wieder Bikinizeit!
Spätestens jetzt lohnt es sich für Sportmuffel doch nochmal etwas zu tun.
Und das Beste: Sport tut nicht nur der Figur gut, sondern auch der Seele!
Falls ihr Sport machen wollt, aber nicht wisst was, hier ein paar Tipps:
 
Joggen Nichts ist einfacher als schnell ein paar Laufschuhe anziehen und los geht es auch schon! In Parks und an Seen kann man dabei sogar noch die schöne Aussicht genießen. Schon nach kurzer Zeit kann man schon gut abschalten und den Alltags-Stress vergessen. Besonders gut ist das auch in Lernphasen oder wenn man an einem großen Projekt arbeitet und den Kopf zwischendurch mal wieder frei für Neues bekommen will. 
 
Schwimmen: Beim Schwimmen verhält es sich ähnlich. – Einfach mal abtauchen und die Welt da draußen vergessen! Ein Schwimmbad oder ein See findet sich so ziemlich bei jedem in der Nähe. Viele Schwimmbäder bieten sogar günstige Sportler-, Frühschwimmer- und Spätschwimmertarife.
 Homeworkout: Für Sport muss man nicht mal zwangsläufig das Haus verlassen. Sogar vor dem Fernseher kann man ein paar Übungen machen oder abends im Bett. Ein paar Situps sind schon besser als gar nichts tun. In Zeitschriften wie z.B. der Shape findet man in jeder Ausgabe allerlei sinnvolle Übungen. Auch das Internet gibt hier einiges zu her. Befragt doch mal Google zu „Beinübungen“ etc. 
Noch ein Tipp: Mit ein paar Gewichten an Arm- und Fußgelenken wird das Ganze noch effektiver.Yoga und Pilates: Yoga und Pilates kann man in diversen Kursen machen, oder einfach vor einem Youtube-Video oder nach Anleitung eines Buches. Wer Yoga macht bleibt beweglich und beansprucht viel mehr Muskeln als auf den ersten Blick gedacht. Viele Übungen fordern Balance. Muskeln im ganzen Körper müssen arbeiten um diese herzustellen. Probiert’s mal! Danach fühlt man sich wie neu geboren.
 Fitnessstudio: Fitnessstudios bieten einem ein Allround-Programm. Hier kann man allein, mit Freunden oder unterstützt durch einen Trainer tolle Erfolge verzeichnen. Man kann einem Cardio-Workout zur Fettverbrennung direkt ein paar Muskelübungen anschließen um die Figur noch zu definieren. Mit einem festen Trainingpartner macht das ganze dann auch so richtig Spaß und wenn man sich immer fest verabredet, fällt es einem auch nicht so schwer tatsächlich hinzugehen.
 
Tanzen, tanzen, tanzen!: Tanzt doch einfach mal sobald ihr Musik hört. Tanzen ist immer gut! Es beflügelt und ganz nebenbei verliert man noch ein paar Kalorien. Für alle Tanzbegeisterte ist übrigens Zumba ein toller Sport. Hierbei wird Fitness zu mitreißender Musik gemacht und aus nahezu jeder Tanzart werden Bewegungen eingebaut. Zumba wird in vielen Tanzschulen angeboten, aber auch in Fitnessstudios. In den meisten Tanzschulen kann man so was wie eine Zumba-Flat beanspruchen. Einmal zahlen und so oft man will gehen, oder man nimmt die günstigere Variante und geht nur einmal in der Woche. Es gibt aber auch mitreißende Zumba-DVDs oder -Konsolenspiele.
 
 
Zum Abschluss noch ein paar Fitness-Facts zu mir:
 
– Ich hab immer gesagt NEVER-EVER gehe ich ins Fitnessstudio! Ist ja wie bei Massentierhaltung! ABER nein, ist es nicht! Und inzwischen gehe ich mehrmals wöchentlich mit meiner lieben Trainingspartnerin, der Franzi.
 
– Ich spiele jeden Sonntag (es sei denn es kommt was dazwischen) Squash. Das ist zwar ein etwas teurerer Sport, aber es macht saumäßig viel Spaß und man kann ordentlich drauf hauen und Frust abbauen.
 
– Ich bin bemüht wöchentlich schwimmen zu gehen. Meist sogar mit meinem Daddy.
 
– Die Laufschuhe habe ich nach vielen Jahren nun an den Nagel gehangen. Mein Rücken macht’s leider nicht mehr mit. 
 
– Wenn ich nicht gerade an äußerst gutes Buch lese (weswegen ich lieber in der Bahn sitze und dieses verschlinge), lege ich die meisten Strecken mit dem Fahrrad zurück. Dies löst gerade nachts bei mir eine unfassbare Liebe zum Leben und der Natur und allem, was ich sehe, aus. 😀