Thoughts

So viele Gründe…

Vor einigen Tagen merkte ich, wie wirklich lange ich keinen Blogbeitrag mehr verfasst habe. Ich habe eine Regelrechte Schreibblockade, oder viel mehr eine Veröffentlichungsblockade. Vermutlich wird mein Blog inzwischen auch kaum noch besucht, da hier ohnehin lange nichts Neues mehr geschehen ist. Ich saß im Auto, auf der Fahrt von der Rennstrecke, Marlon’s Hobby, nach Hause und las Gretchen Rubin’s „The Happiness Project“, in dem sich ein Teil mit dem Erstellen und Führen eines Blogs beschäftigt. Plötzlich dachte ich darüber nach wie sehr ich meinen eigenen Blog vernachlässigt hatte – wieder mal! Dabei ist das mein Hobby – Etwas, das mir normalerweise sehr viel Freude bereitet. Bereits vor einigen Wochen hatte ich diverse neue Beiträge erarbeitet, jedoch keinen davon online gestellt. Und wieso? Das hat so viele Gründe.



  • Ich möchte keine lieblosen, belanglosen Beiträge veröffentlichen!
  • Ich fühle mich manchmal überfordert mit der Rechtslage, wobei es sich nun um Werbung handelt und wobei nicht. Auch hierzu habe ich einen Beitrag vorbereitet, den ich bislang jedoch nicht online gestellt habe.
  • Mir fehlt Zeit! Irgendwie kommt mir viel zu oft der Alltag dazwischen. Aber bis zu welchem Maße soll man das eigentlich hinnehmen und zulassen?
  • Ich würde mich über mehr Feedback freuen. Es ist schade wenn man sich mit einem Beitrag Mühe gegeben hat und auch sieht, dass viele Personen auf den Beitrag klicken, aber dir keiner eine Rückmeldung hinterlässt.



Vielleicht will ich manchmal einfach zu viel. Darum aber meine Leidenschaft vernachlässigen? Das soll es doch eigentlich nicht sein, oder?
Wie geht ihr mit solchen Phasen um? Wie bewältigt ihr das? Lass uns uns doch mal ein wenig austauschen! Ich würde mich sehr freuen!